Clients Europe

OKU Kos Griechenland

Logo Kos Gallery

Gefühlvolles Dünenversteck

Morgens ist es, als wären all die anderen nicht da, die zur selben Zeit Urlaub auf dieser Insel machen. Als hätte man all diese Dünen mit ihrem Strandhafer, diesen Sand, dieses Meer gerade ganz für sich alleine. Mittags ist es nicht anders. Und nachmittags und abends hat sich daran noch immer nichts geändert – auch dann nicht, wenn man wieder durch die Gassen mit den maximal zwei Stockwerke hohen weißen quaderförmigen Häuschen, all den Gärten und Terrassen wie in einem Kubus-Dörfchen unmittelbar hinter der Küste zum Abendessen spaziert. Im OKU Kos ist das so: gänzlich unerwartet auf einer derart gut erschlossenen Ferieninsel, die schon lange ihren wohl verdienten Platz auf der Urlaubslandkarte hat. Eher reitet hier jemand hoch zu Pferde durch die Dünen, als dass man allzu viele andere trifft. Es ist ein bisschen, als wäre man einen Urlaub lang aus der Welt gefallen. Und doch ist Kos-Stadt ebenso wie der Flughafen nur etwa 15 bis 20 Fahrtminuten entfernt. Der Vorteil ist mit Absicht gewählt, er ist einer der Faktoren, der dieses erst im Sommer `20 eröffnete Hotel im angesagten Boho-Style so besonders macht. Diese Strandlage abseits von allem an der Nordküste jedenfalls sucht ihresgleichen – auf Kos und anderswo.

Über 97 Zimmer verfügt die Fünf-Sterne-Anlage, einige mit Dachterrasse, andere mit Privatpool – und zusätzlich über drei Villen mit jeweils zwei Schlafzimmern, auf Wunsch mit Butler-Service. Und über ein Spa mit Indoor-Pool, Sauna und Hamam, das sich einen derartigen Ruf erarbeitet hat, das eine rechtzeitige Reservierung ratsam ist. Konzipiert ist das Haus als Adults-only 16-plus-Anlage. Herzstück ist das To Kima-Restaurant, das auf Fisch und Fleisch aus der Region ebenso setzt wie auf vegetarische und vegane Optionen – alles immer mit diesem besonderen „Fusion Twist“, der aus einer Spezialität eine neue Idee macht, immer mit diesem kreativem Wow, damit jede Mahlzeit ein Genuss ist. Und ein fotogener Hingucker obendrein! Für Abwechslung sorgen Barfuß-Beach-Partys ebenso wie Abende im Outdoor-Cinema oder Stargazing-Sessions mit dem Hotel-Astronomen. Und natürlich geführte Ausritte hoch zu Pferde über den Strand und durch diese Dünenlandschaft – weil so viel Platz dafür ist.

Ihr braucht die Bilder zum Download?

Dann geht es HIER zu unserer Mediengalerie.

DiaMonde Connection

Liebeserklärung von Peter

In love with OKU!