Die Six Senses Philosophie in unseren Worten erklärt „responsible and caring“ - Nachhaltigkeit als DNA

Eine Koralle als Geschenk? Das geht doch nicht! Oder doch? Six Senses Laamu erschafft mit „Restore The Reef“ im Indischen Ozean ein Herzensprojekt, ganz unabhängig von Jahreszeiten und Feiertagen. Geschenkpapier unnötig. Patenschaften der Korallen-Aufzuchtstation ermöglichen unseren Gästen ganzjährig Gefühle von Freude und Dankbarkeit – und schützen gleichzeitig den fragilen Meeresraum der Malediven.

Der Beitrag von 110 USD, inklusive Tauchgang und einer halbjährlichen Videobotschaft über das Wachstum der Korallen, machen dieses Erlebnis für eine bessere Welt aus.

#maldivesunderwaterinitiative

„Natur ist Luxus und Six Senses gibt ihr einen schützenden Rahmen.“ Dieser Satz vom Six Senses Präsidenten BB (Bernhard Bohnenberger) bedarf keiner weiteren Erklärung, worum es uns allen geht. Nachhaltigkeit ist für uns kein Modewort, es ist der wichtigste Bestandteil unserer DNA. Anders als in der traditionellen Luxushotellerie, ist es Mutter Natur die unser alltägliches Handeln bestimmt, den Ton angibt in allem was wir tun. Und der Luxusgast? Vermisst nichts und bekommt doch so viel mehr.

Wie wir diese Mission in unserem Hotelalltag umsetzen? So zum Beispiel: Die Aktion „Beat Plastic Pollution“ als Zielsetzung bis 2022 Plastik ganzheitlich aus allen operativen Bereichen unseren Hotels, Resorts und Spas zu verbannen. Schon seit jeher ist die Nutzung von (ausschließlich von uns selbst abgefüllten) Glas-Wasserflaschen – 1.093.950 Flaschen in 2017 – richtungsweisend für die Hotellerie. Kaum zu glauben, dass diese Summe nahezu identisch ist mit der Anzahl von Plastikflaschen die PRO MINUTE auf der Welt verkauft wird!

#beatplasticpollution

„Sustainability is not what Six Senses does, it is who they are.“ Treffender als eine bekannte amerikanische Journalistin hätten wir es nicht formulieren können. Auch wenn viele meinen, das Wort Nachhaltigkeit nicht mehr hören zu können, es sogar zu überhören oder gelangweilt wegzusehen … würde es jeder Mensch mehr sein, würde es der Welt viel besser gehen!

Teile diese Story


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie die im Kommentar eingegebenen Daten durch Klick auf den Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben zur Anzeige Ihres Kommentars verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.