Satte Kinder statt kurzfristigem Karten-Glück Unterstützung für die Kinder Jemens

In der Luft liegt eine Note von angebratenen Zwiebeln. Noch kurz den Zebrastreifen gemeistert, die Schultasche in die Ecke geworfen und mit Heißhunger an den Tisch gestürzt … Schul-Heimweg-Szenario, alltägliche Selbstverständlichkeit in Deutschland. Auch für unsere neun DiaMonde-Kinder.

Für die Kinder in Jemen hat dieses Szenario drei gravierende Fehler. Es riecht nach Staub der zerbombten Häuser. Es gibt keinen Schulweg, weil es keine Schule mehr gibt. Und der Mittagstisch bleibt leer.

Alle zehn Minuten stirbt in Jemen ein Kind aus vermeidbaren Gründen: mangels einfachster, medizinischer Versorgung oder schlichtweg an Hunger. Der Verein „Kinder Jemens in Not“ versorgt z.B. in Mocca bisher 340 Familien mit Lebensmittelpaketen, mit denen eine Familie 4 bis 5 Wochen ernährt werden kann. Tief beeindruckt hat uns auch das Engagement von Frau Dr. Ashwaq Moharram, die ein Krankenhaus in Taiz unter widrigsten Bedingungen am Leben erhält. Und Frau Dr. Asmahan Ali, eine Kinderärztin, die ihre Praxis geschlossen und ihr Auto zu einer mobilen, medizinischen Hoffnung auf vier Rädern gemacht hat. Zwei Frauen, denen ihr eigener Pulsschlag weniger wert ist als der ihrer Mitmenschen.

Zwei starke Frauen, die für die Welt so viel mehr bedeuten als ein paar handgeschriebene Zeilen auf Papier: somit verzichten wir auch in diesem Jahr auf den Versand von Weihnachtskarten und spenden das Geld dorthin, wo es viel, viel mehr wert ist.

Nähere Informationen zum Verein „Kinder Jemens in Not“ findet Ihr unter folgendem Link.

https://kinder-jemens-ev.com

Der Bürgerkrieg in Jemen ist die derzeit größte humanitäre Katastrophe der Welt, wir dürfen unsere Augen nicht davor verschließen. Jede noch so kleine Spende hilft (und sie geht zu 100% ins Land, denn alle arbeiten ehrenamtlich) – helft Ihr mit?

Teile diese Story


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie die im Kommentar eingegebenen Daten durch Klick auf den Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben zur Anzeige Ihres Kommentars verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.