Vom Reisebüro für Reisebüros – mein Seitenwechsel Das erste Rendezvous mit AMResorts

Die Entdeckungsreise startet nach Landung in Puerto Plata. Kaum müde, mit überwiegender Vorfreude komme ich mit meinen 13 Teilnehmern im Sunscape Puerto Plata an. Der Empfang übertrifft jede Erwartung! Fahnen werden geschwenkt, es wird gesungen, getanzt und wohlduftende kühle Erfrischungstücher und natürlich der Welcome-Drink werden gereicht. Ich bin, wir sind angekommen! Zufrieden und etwas erschöpft waschen wir uns kurz den Flugzeuggeruch aus unseren Gesichtern, als die ersten aus meiner Gruppe schon an der Bar sitzen und eine „Ankommens-Pina Colada“ trinken. Na, da gesell ich mich doch gleich dazu! Ich lasse die Katze aus dem Sack und plaudere aus meiner Zeit am Counter. Genau wie sie. Neugierig und etwas schüchtern fragen einige genauer nach, warum ich mich denn gegen das Reisebüro entschieden habe? Dabei war es keine Entscheidung gegen das Reisebüro, sondern einfach nur für die AMResorts. Für etwas Neues, Spannendes und einen neuen Lebensabschnitt mit neuen Aufgaben und Herausforderungen. So wie diese – meine erste Inforeise auf der anderen Seite und als … sagen wir … „Herdenleiter“!

   

Soviel Gesprächsstoff und die Reise hat uns ein Loch in den Magen gestampft. Mit großer Freude stürzen wir uns auf das einladende Buffet. Was nehme ich denn? Was haben denn die anderen auf dem Teller? Mhhh sieht lecker aus, was die Dame da hat. Das hol ich mir auch! Mit vollen Mägen und einer dritten Runde aromatischer Papaya landen wir nach einer weiterem „Ankommens-Pina Colada“ in unseren Zimmern und finden Schlaf. Die einen mehr, die anderen weniger. Dank Jetlag nutzen die meisten von uns schon die ersten Morgenstunden um den atemberaubenden Sonnenaufgang direkt vom Balkon oder vom Strand aus zu genießen. Bonusstunden sind etwas Feines!

Die Dominikanische Republik hat nicht nur Hotels und schöne Strände zu bieten, sondern auch Ausflüge mit Adrenalin! Ein Ausflug zu den Kaskaden von Damajagua bringt unser Blut in Wallung! Der bewegende Aufstieg zu den Wasserfällen lockert die Beinchen – und für den „Abstieg“ bzw. Abrutsch lohnt es sich gleich doppelt! Wobei …, wenn Du an einer Klippe eines acht Meter hohen Wasserfalls stehst, überdenkst Du Deine vorher groß gespuckten Töne („Na klar mach ich das! Egal wie hoch das ist!“) noch einmal gründlich. Du fragst Dich, ob Du noch ganz klar bei Verstand bist. Und redest Dir dann gut zu „Na komm, das ist kaum höher als der 5-er in der Schwimmhalle in Stuttgart da unten ist ein Becken“. Ein paar wenige, darunter auch ich *stolzbin*, trauen sich dann tatsächlich in die „Tiefe“ - und ich würde es jederzeit wieder machen! Meine Beine zittern nach dem Sprung wie Espenlaub, aber das war es einfach wert. Wer viel leistet, wird danach natürlich auch mit reichlich und leckerem Essen belohnt. Bei den AMResorts sowieso. Mit Unlimited Luxury bleibt kein Magen hungrig und der Appetit wird einfach nie kleiner. Vegetarisch, Glutenfrei, kein Fisch, Laktose-Intoleranz? Alles kein Problem! Ich denke mir einfach nur die ganze Zeit „Schmackofatz, wie sollen mir denn meine Hosen nach dieser Reise noch passen?“ Naja, einmal geht das schon …

Ein Highlight jagt das andere! Santo Domingo hinterlässt uns sprachlos mit seiner Lage direkt am Meer und den historischen Gebäuden. Wer hier wohl schon alles durchgelaufen ist? Ich fühle mich wie eine Prinzessin zu früheren Zeiten! Fehlen nur das schwere Kleid und der damals typische Kopfschmuck für Frauen. Von der alten Architektur ins totale Gegenteil – „Welcome Home!“ im Dreams Dominicus La Romana. In jedem Hotel begrüßen sie uns mit diesen zwei kleinen Worten. Und genau das macht den Unterschied. „Willkommen Zuhause!“ Ja doch, hier kann ich mich mit Sicherheit zu Hause fühlen! Anscheinend fühle nicht nur ich mich wohl. Hochzeiten am perfekt weißen Strand von Punta Cana sind hier keine Seltenheit. Und so kommt es natürlich, dass wir „stille Trauzeugen“ einer solchen Traumhochzeit vor der Kulisse von exzellent gewachsenen Palmen, türkisblau schimmerndem Meer und Puderzuckerstrand werden. Alles selbstverständlich in gewissem Abstand zum Hochzeitspaar. Beim Jubel nach dem Ja-Wort durfte dann aber der ganze Strand miteinstimmen! Was für ein schönes Gefühl.

Meine erste vor-Ort-Begegnung mit „meinen AMResorts“ und meine „ersten Reisebüros“. Zwischen „Juhu - angekommen!“, einem Rum-Tasting, Zip-Lining und allerhand Hotelbesichtigungen unserer sechs Marken ist die Zeit einfach gerannt! Da krönt der letzte Abend im Breathless Punta Cana mit einem deliziösen Abendessen und einer atemberaubenden White-Beach-Party alle Gefühle! Ein letztes Mal zusammen feiern- das Leben und die Dominikanische - bevor wir alle wieder zurück in unseren Alltag gehen und uns mit breitem Grinsen an manche Aktionen und Situationen zurückerinnern werden. Was für eine tolle erste Inforeise, denke ich mir. Und schaffe es tatsächlich, meine Gruppe ohne größere Blessuren wieder heil nach Hause zu bringen. Hoffentlich werden meine Reisebüros zu Hause dann auch mit „Welcome Home!“ begrüßt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie die im Kommentar eingegebenen Daten durch Klick auf den Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben zur Anzeige Ihres Kommentars verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.