Six-Senses-Shaharut

Nestwärme, Farb-Harmonie und Geschichten für zu Hause Six Senses Shaharut am 05. August 2021 eröffnet

Ein warmes Gefühl legt sich um die nackten Füße. Der Boden fühlt sich weich an und ummantelt sie wie ein Nest. Als könnte man in der Erde versinken und sich gänzlich in ihr fallen lassen. Der Blick ruht derweil auf den sanften Hügeln der Sandberge …

Die Negev-Wüste ist die Verbindung –  zwischen uns, der Erde und dem Himmel. Mehr als die Hälfte des Staates Israels trägt ihr Kleid. Ganz besonders schön glänzt das im „Shaharut“ – der Morgendämmerung. Es beschreibt übersetzt eben den Moment, bevor der Tag erwacht und die Sonne aufgeht. Das Spiel der Farben an diesem Ort ist eine Magie die verzaubert. Was für eine bessere Kulisse könnte es geben für die lang ersehnte Eröffnung des neuen Six Senses Shaharut? Im Arava Tal liegt die kleine Gemeinde Shaharut. Genau hier, auf einer Klippe mit Panorama über endlose Felsformationen und Sandfarben, verteilen sich auf 18 Hektar 60 Villen und Suiten. Die Unterkünfte sind nicht nur von den hier zu findenden Steinen inspiriert – sie sind aus ihnen gebaut. Die Farbgebung und die Außenanlagen mit Kakteen und heimischen Wüstenblumen passen sich der natürlichen Umgebung an. Die Architektur allein ist eine Zeitreise zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die moderne Neuinterpretation der nomadischen Strukturen erinnert an die nabatäische Gemeinschaft, die das Gebiet vor über 2.000 Jahren besiedelte. Das Innendesign ist inspiriert von den Mustern und Texturen, die die alte Weihrauchstraße säumten, die sich vom Mittelmeer über die Levante bis nach Indien und darüber hinaus erstreckte. Im Inneren wurden die Möbel und Einrichtungsgegenstände von lokalen Handwerkern bezogen, um die einzigartigen verwitterten Felsformationen zu ergänzen und natürlichen Stein, Holz und Kupfer zu verwenden. Die Innentüren sind eine Sonderanfertigung aus wiedergewonnenem Teakholz, das von stillgelegten Booten, Häusern und Stegen gerettet wurde. Über 200 Jahre alt, hat jedes Stück sein eigenes Geheimnis zu erzählen.

Wer hier her reist, der nimmt nicht nur eine Geschichte mit nach Hause. Von Wüstenabenteuer über wahre Kibbutz-Erlebnisse bis hin zu Sternenbeobachtungs-Sessions. Eine Stippvisite in Petra, Kameltreks durch die leuchtende Negev-Wüste oder Schwimmen im Toten Meer – ein Aufenthalt im Six Senses Shaharut schafft eine Verbindung zur Erde und sich selbst. Wir platzen vor Stolz, dass die Six Senses DNA ihren Weg ins einzigartige Israel gefunden hat!

Eure Kunden haben Sand-Sehnsucht und wollen sich auch bald auf den Weg machen? Ab dem 5. August 2021 steht unser deutscher General Manager Thomas Fehlbier mit dem strahlenden Team von Six Senses Shaharut bereit! Erreichbar in 45 Autominuten von Eilats neuem International Airport Ramon, Tel Aviv und Jerusalem sind mit dem Auto dreieinhalb Stunden entfernt.

Teile diese Story


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Sie die im Kommentar eingegebenen Daten durch Klick auf den Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben zur Anzeige Ihres Kommentars verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.