Lifestyle meets Family Ein Florida-Reisebericht Florida von und für Neueltern

Was, wenn plötzlich die Lebenssituation die Reiseansprüche ändert, das erwachsene Reise-Herz aber nach wie vor für einen hippen Lifestyle Urlaub schlägt?

Anel und ihr Mann Stephan haben entschieden sich nicht von ihrer 17 Monate alten Prinzessin einschränken zu lassen und den Urlaub genauso zu planen wie sie es zu zweit getan hätten. Eine Reise nach Florida sollte es sein, fernab vom Trouble der Themenparks, urbanes Metropolen-Feeling in Kombination mit Traumstrand … wie und ob diese Reise allen 3 von Schuckmanns gleichermaßen gefallen hat lest ihr hier.

Das erste Ziel auf ihrer Reise – THE place to be in Miami: Fontainebleau Miami Beach …

Auch in einem hippen Hotel gilt das Schlüssel-Glücks-Rezept für zufriedene Familien Urlauber: Wenn die kleinen Prinzen und kleinen Prinzessinnen glücklich sind, sind ALLE glücklich. Das Fontainebleau hat die passenden Zutaten für dieses Rezept! Kinder sind eben auch Gäste, wenn auch sehr kleine. Entsprechend bekommen sie ihren eigenen Check-in auf einem Höckerchen, in für Kinder verständlicher Sprache und Infos zu den wahren Hotspots des Resorts. Wen interessieren schon die Öffnungszeiten der Restaurants, wenn es irgendwo Eis gibt?

Und wo wird geschlafen? In Junior- oder One-Bedroom Suiten im Trésor- und Sorrento Gebäude gibt es neben dem Mini-Kühlschrank auch eine Mikrowelle – eine warme Milch als Jetlag-Beruhigung ist also schnell organisiert. Und für den Fall, dass Mami oder Papi der Jetlag während dem Milch aufwärmen einholt, gibt es eine Kaffeemaschine – wie praktisch! Fehlt nur noch: Das Schwimmbad, und im Fontainebleau natürlich ein standesgemäßes: welches Kind kann schon von sich sagen in einem Spiel- und Swimmingpool geplantscht zu haben den man sonst nur aus berühmten Filmen kennt? Während Mama und Papa sich auf den Lounge Chairs entspannen, können die kleinen Prinzen und Prinzessinnen am Kids Pool mal so richtig Gas geben.

Wenn die zwei kleinen Beinchen noch mehr Action brauchen, marschieren sie am besten geradewegs in den Fontainebleau Kids Club. Unter dem wachsamen Auge von geschulten, erwachsenen Spielgefährten sind Kinder ab vier Jahren hier täglich gut unterhalten.

Unterhaltung macht hungrig! Ellie hat sich schon entschieden eines Tages zwischen Mai und Oktober wieder zu kommen. Denn da essen alle Menschenkinder unter 10 kostenlos! Die kleine Genießerin weiß jedenfalls schon jetzt wie es geht: Jeden Tag startete sie mit einem leckeren Babychino auf dem Balkon, selbstverständlich mit Blick auf den Ozean …

Nur zwei Autostunden entfernt liegt Naples, “Floridas letztes Paradies” – Der Name Paradies ist auch für Familie von Schuckmann Programm.

Der Weg dorthin führt die drei über die Aventura Mall, denn die eignet sich phänomenal um die letzten Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Es funkelte und glitzerte überall, eine Mischung aus traditioneller und stylischer Weihnachtsdeko bestätigt die Jahreszeit und lässt Ellie staunen. Fast wie in einem Märchen! Das Familienfoto mit Santa unter dem Weihnachtsbaum wurde zum perfekten Mitbringsel und Weihnachtsgeschenk für alle Omas und Opas.

Aber dann: Auf nach Naples! Das stilvolle Apartmenthotel lag in kurzer Distanz zum Strand. Für Europäer locker zu Fuß erreichbar, für Amerikaner existiert natürlich keine andere Option als ins Auto zu steigen. Aber zum Glück gibt es in Naples fast überall ausreichende kostenlose Parkplätze.

Ab diesem Tag befinden sich Anel, Stefan und Ellie im Kinderparadies ohne Limits – die Möglichkeiten sind grenzenlos: die Strände sind geradezu auf die Bedürfnisse der Familien zugeschnitten, ein Eldorado der Förmchen und Sandburgen. Zum Beispiel der Naples Municipal Beach mit seiner Lage in einem ruhigen Wohngebiet auf der 12th Avenue South, praktischerweise mit Parkplätzen, Picknicktischen und Duschmöglichkeiten. Es gibt einen Kiosk, Toiletten … alles was man eben unterwegs mit Familie mal brauchen könnte.

In den beliebten Flaniermeilen 3rd Street und 5th Avenue wimmelte es zur Weihnachtszeit nur von kleinen Rentieren, Nussknackern und Lichterketten – da wusste Ellie gar nicht, in welche Richtung sie zuerst schauen sollte. Praktischerweise direkt aus ihrem Kinderwagen, denn die Bürgersteige sind breit genug für alle “Kinderkutschen”. Auch für die kulturelle Früherziehung ist gesorgt, denn im C’mon Children Museum of Naples haben Kinder ihren eigenen Spielbereich. Die Größeren können am extra nachgebauten Kinderpier angeln gehen, die Sportlichen versuchen sich an der Kletterwand oder beklettern direkt den riesigen Banyantree. Die Strategen üben wie ein Restaurant gemanagt wird, die Wetterfrösche spielen Meteorologe in einem TV Studio, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Doch Ellies absoluter Lieblingshotspot war der Naples Zoo. Nachdem alle Giraffen gefüttert waren und die lustigen Kunststücke der Affen vom Boot aus ausreichend beobachtet wurden, fuhr sie nicht heim ohne ein neu gelerntes Wort: Papagei!

Es gibt sogar ein romantisches Highlight in Naples, und zwar für Kinder UND ihre Eltern: Eine fast königliche Segeltour in den Sonnenuntergang…. Sozusagen die Amarena-Kirsche auf dem Sahnehäubchen eines gelungenen Familien-Lifestyle-Urlaubs in Süd-Florida!

Und so wurde aus dem hippen, fernen und aufregenden Urlaub zu zweit ein hipper, ferner und aufregender Urlaub zu dritt! Denn wie war das noch mal mit dem “Schlüssel-Glücks-Rezept” für zufriedene Familien-Urlauber? Wenn die kleinen Prinzen und Prinzessinnen glücklich sind, sind ALLE glücklich!

 

Merken

Merken

Teile diese Story


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie die im Kommentar eingegebenen Daten durch Klick auf den Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben zur Anzeige Ihres Kommentars verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.